Ich sage: Herzlichen Dank! Und: Eine Stichwahl ist kein Selbstläufer!

An diesem Wochenende (17./18. September) sollte über die Wochenend-Zeitung "Der Wecker" in der Gemeinde Jemgum ein Flyer im DIN-A-4-Format verteilt werden. Offenbar hat es bei der Verteilung Pannen gegeben. Von einigen Bürgerinnen und Bürgern habe ich erfahren, dass der Flyer gar nicht verteilt wurde. Das tut mir natürlich sehr leid!

 

In dem Flyer bedanke ich mich bei allen Jemgumerinnen und Jemgumern für das enorme Vertrauen am Wahlsonntag, 11. September. Auch auf diesem Wege sage ich noch einmal: HERZLICHEN DANK! 991 Stimmen sind ein klares Signal und ein deutlicher Auftrag!

 

Aber: Die bevorstehende Stichwahl am Sonntag, 25. September, ist kein Selbstläufer. Ich brauche Ihre Unterstützung. Gehen Sie bitte zur Wahl und geben Sie mir Ihre Stimme!

 

 

Übrigens: Auch bei der Stichwahl haben Sie die Möglichkeit der Briefwahl.

mehr lesen 0 Kommentare

Jemgum braucht ein Gesamtkonzept - einen Masterplan

Die "Rheiderland-Zeitung" berichtet in der heutigen Ausgabe (06. September) über meine politischen Ziele und über mich persönlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Gemeinde Jemgum: Jeder Bürger hat ein Recht auf Transparenz

Mehr Transparenz und Offenheit in der Kommunalpolitik gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern einer Kommune wird seit vielen Jahren im gesamten Bundesgebiet immer wieder diskutiert. Und viele Gemeinden, Städte oder auch Landkreise haben ihre ganz eigenen Wege geschaffen, diese Offenheit herzustellen. Gesetzlich gibt es hierfür die Möglichkeiten. So gibt es beispielsweise Kommunen, in denen die Protokolle aus den öffentlichen Ratssitzungen für jedermann zugänglich ins Internet gestellt werden.

mehr lesen 1 Kommentare

Demografischer Wandel in der Gemeinde Jemgum – und nun?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der demografische Wandel beschreibt die Bevölkerungsentwicklung in Bezug auf:

·        die Gesamtzahl ihrer Mitglieder

·        ihre zahlenmäßige Struktur nach: 

  • die Gesamtzahl ihrer Mitglieder
  • ihre zahlenmäßige Struktur nach:
  •            Altersgruppen
  •           dem Verhältnis von Geschlechtern,
  •           den Anteilen von Inländern, Ausländern und Eingebürgerten an der Bevölkerung,
  •          der Geburten- und Sterbefallentwicklung,
  •          den Zuzügen und Fortzügen 

 

Das ist die Kurzfassung des Begriffes „Demografischer Wandel“ lt. Wikipedia.

 

Fakt ist, dass auch die Gemeinde Jemgum vom Demografischen Wandel betroffen ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Gemeinde Jemgum braucht ein Gesamtkonzept

Wie ich es bereits in meinem Wahlprogramm kurz beschrieben habe, bin ich der festen Überzeugung, dass die Gemeinde Jemgum dringend ein Gesamtkonzept braucht. Hierfür möchte ich mich als Bürgermeister, sollte ich denn am 11. September gewählt werden, einsetzen. Ich habe das Konzept in meinem Wahlprogramm „Gemeinde Jemgum 2030“ genannt. Und das mit Absicht. Wir alle wissen, wie langsam die Mühlen der öffentlichen Verwaltung mit all den Hürden durch Gesetze und Verordnungen mahlen. Selbst wenn man gewisse Projekt gerne zügig umsetzen möchte, vergehen doch von der ersten Idee bis zur Verwirklichung oftmals Jahre. Umso wichtiger erscheint es mir, gemeinsam mit dem neuen Rat ab November 2016 (dann beginnt die neue Amts-Periode) an der Entwicklung eines solchen Gesamt-Konzeptes zu arbeiten. Hierbei würde ich auch sehr gerne die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde einbinden.

 

Das Gesamtkonzept sollte sich aus vielen einzelnen Projekten (wie Mosaik-Steinchen) zusammensetzen.

mehr lesen 3 Kommentare